Decade of Super – Schwalbe Karkassen Werbekampagne

Dieses umfangreiche Projekt für Schwalbe Karkassen, entstand in Kooperation des VG Mediastudios. Neben Werbegrafiken im Superhelden Format, für Print und Social Media entstand auch ein aufwendiger Animationsfilm, in sehr kurzer Zeit.

Mein Team und unsere Aufgabengebiete:

Animation und Charakter-Animation: Iris Hefele
Animation und Effekt-Animationen: Ben Thursfield
Drehbuch, Regie und Projektmanagement: Tim Reischmann
Animation & Illustration, Projektmanagement: Yvonne Tauss
Feedback & Support: Colin M. Winkler


Das Marketing von Schwalbe, hatte sich einen besonderen Namen für die neue Produktserie ausgedacht: "Decade of Super"! Da liegt es nahe, Superhelden zum Einsatz zu bringen im Comicstyle. Das war der Moment in dem das VG Mediastudio auf mich zukam.

Philip Ruopp (VG Mediastudio) und ich haben angefangen die Figuren zu kreieren. Dabei hat mich Philip tatkräftig mit Material gefüttert und meine Ideen möglichst gut beim Kunden verkauft. Mein Wunsch war ein möglichst diverses Set an Helden, von denen es nicht alle in ihrer Grundform in die Kampagne geschafft haben. Dafür kamen andere Figuren dazu, die ihrer Sache gerecht werden. Gleichstellungsbeauftragte und Marketing-Experten aus unterschiedlichen Ländern und Regionen wurden ebenfalls Befragt.

Tim Reischmann (Sin Cinema Filmstudio) und ich haben in Abstimmung mit Philip Ruopp (VG Mediastudio), von der Idee des Kunden ein Konzept und ein Drehbuch erstellt. Dabei wurde nicht nur die Geschichte erstellt, auch erste Sprechertexte geschrieben und ein grobes Timing für den Animationsfilm fest gelegt. Dabei waren auch die Storyboardzeichnungen von mir äußerst Hilfreich.

Auf der Grundlage des Storyboards erstellten wir ein Animatic, welches uns bis zum Schluss als Timing-Indikator diente.

Iris Hefele erweckte später die meisten der Figuren im Film, auf sehr magische und bezaubernde Weise zum Leben. Ben Thursfield kümmerte sich um die wundervoll trashigen und coolen Effekte und weitere flüssige Animationen. Während ich fast nur Illustrationen für den Film erstellte, aufbereitete und weiter leitete, blieb bald kaum noch Zeit für die Koordination des Teams. Also holte ich noch einmal Tim mit ins Boot, der für mich die Kommunikation und die Koordination innerhalb des Teams übernahm.

Gemeinsam hatten wir ein gewaltiges Bündel an Animationen und Illustrationen in nur kurzer Zeit zusammen gestellt. Der finale Schnitt, Musik und Sprecher übernahm das VG Mediastudio.

Hauptmotiv und Eycatcher der Trail Hero

Daer finale "TRAIL HERO" in seiner vollen Pracht! Das große Hauptmotiv schmückte nicht nur die Broschüren, sondern auch diverse Pappaufsteller, Verpackungen und weitere kleine Gimmics.


Ganzkörper Pose der fünf Helden (Heroshot)

Die Full-Body-Posen der fünf Helden. Die Helden haben die Namen der jeweiligen Karkasse bekommen. Von links nach rechts: Big Betty (Super Gravity), Nobby Nic (Super Ground), Hans Dampf (Super Trail), Magic Mary (Super Downhill) und Racing Ralph (Super Race).

Avatare der fünf Helden

Für Flyer und vor allem für Instagram entstanden einzelne Avatare der Helden.

Fünfte Seite des Firmen-Comics des VG Mediastudios. Sechste Seite des Firmen-Comics des VG Mediastudios. Siebte Seite des Firmen-Comics des VG Mediastudios. Achte Seite des Firmen-Comics des VG Mediastudios. Neunte Seite des Firmen-Comics des VG Mediastudios.

Jede Disziplin hat sein ganz eigenes Terrain. Die Karkassen sind indeviduell darauf abgestimmt. Daher hat auch jede Karkasse sein indeviduelles Background-Motiv bekommen. Der Reihe nach: Gravity / Enduro, Race / Cross Country, Downhill, Ground und Trail.

Outfit Concept für Magic Mary

Da jeder Held in dem Film verwandelt wird, gibt es natürlich ein Vorher-/Nachher-Outfit. Beides musste vorab definiert werden. Auch die Farben wurden in dem Zuge fest gelegt. Mit dieser Farbpicking Hilfe konnte ich Softwareübergreifend schnell Paletten erstellen. Aufgrund einer vorherigen Idee, die im laufe des Projekts ein wenig verloren ging, sollte jeder Held an der Kleidung einige Kleinigkeiten aufweisen, die besonders lästig waren. Zum Beispiel war die Kleidung von Magic Mary anfangs viel zu groß, was gar nicht so unüblich bei kleineren Frauen ist. Oder Hans Dampf hat im Laufe des stressigen Jahres einen kleinen Bierbauch angesetzt und somit ist sein Shirt ein Stück zu klein usw.

Nicht verwendete Skizzen und Grafiken

Wie in jedem Entwicklungsprozess üblich, entstehen immer auch Grafiken und Skizzen, die später nicht genutzt wurden.